Australische Zeit:
Deutsche Zeit:





 zur Kalenderübersicht

 





Sydney Special!


Die wunderbare Metropole ist das Herz Australiens!  Entdeckt Sydney und seine weltberühmten Sights [mehr]

 


Anzeige


AUSMAG.de - Infopaket Work & Travel Australien


Backpackers Special!


 Eine sich immer weiter ausbreitende Kultur. Hier gibts viele Tips, wie ihr Euch vorbereitet und wie Ihr auf der Reise mit dem Rucksack zurecht kommt. [mehr]


 

Ein wirklich merkwürdiger Song, den sich die Australier da als inoffizielle Nationalhymne ausgewählt haben. Nicht etwa die beeindruckende Landschaft wird hier besungen, sondern ein Bush Traveller (Swagman), der sich mit einem gestohlenen Schaaf (jumpbuck) in einem Billabong vor den Ordnungshütern versteckt, bzw. dort unter einem Eukalyptusbaum in seinem Schlafsack campt oder so ähnlich oder so ähnlich... Diverse Leute sind sich da auch nicht ganz einig. So liest man z.T. über den Song das ein oder andere Missverständliche. Was für Aussenstehende komisch klingt, hat für die Australier scheinbar eine imense Bedeutung.

 

Für die meisten - und das ist auch der Grund, warum dieses Lied das ganze Volk kennt und vor allem bei Sportveranstaltungen noch lauter mitsingt als die eigentliche Hymne - verkörpern diese schwer interpretierbaren Zeilen den freien Geist der Australier, den Einfallsreichtum und die Missachtung der Befehlsgewalt - und stellen somit in etwa die grundsätzliche Haltung der Aussies dar. So heisst es jedenfalls auf der Homepage der Australischen Nationalbücherei (sieh Link rechts).

 

Etwas despektierlicher schreibt Bill Bryson in seinem Buch über diesen Song und meint, Paterson (der Dichter) hätte beim Schreiben des Liedes "einen in der Krone gehabt". Das wäre dann um 1895 gewesen. Um diesen Zeitpunkt ist das Lied entstanden.

 

In welchem körperlichen und geistigen Zustand der Dichter beim Schreiben des Liedes auch immer gewesen sein mag, den Stellenwert, den dieser Song für die Aussies aber tatsächlich bekommen hat, wird er sich seinerzeit nicht hätte ausmalen können. Dies zeigt eine kleine Anekdote aus dem Sonderheft von Abenteuer & Reisen Spezial (Nr.19): "Als 2003 die Rugby WM Down Under statt fand, wollten die Veranstalter den Song aus den Stadien verbannen und forderten die Leute auf den Song nicht mehr zu singen, da es nicht die offizielle Hymne ist. Die Reaktion der Aussies war typisch. 82.000 Menschen sangen 'Waltzing Matilda' vor der Nationalhymne, nach der Nationalhymne und während der Spiele so oft und so lange sie wollten."

 

Folgt einfach den Links auf der rechten Seite, um auf die Homepages des Matilda-Song bzw. des Matilda Centers zu gelangen. Dort gibt es weitere Informationen zum Lied.








mehr über den Song gibts hier:

 Eine Erklärung, was es mit dem Mythos um das Lied auf sich hat und warum es mehrere Versionen gibt, gibt es hier!

 Die offizielle Website des Matilda Centres - Hier gibts den Song zum Anhören und weitere Infos über den Song und seine Geschichte und Bedeutung.








accommodations & more...

 Hotels

 Hostels

 Touren

 Versicherung

 


Anzeige:

 

 





  Empfehle diese Seite Freunden und Bekannten!





Frühstück mit Kängurus

 Bill Bryson ist der wohl witzigste Reisebuchautor der Welt. In seinem Buch "Frühstück mit Kängurus" berichtet er über einen ganz besonderen Australientrip.