Australische Zeit:
Deutsche Zeit:







 zur Kalenderübersicht

 





Sydney Special!


Die wunderbare Metropole ist das Herz Australiens!  Entdecken Sie Sydney und seine weltberühmten Sights [mehr]

 



Anzeige


AUSMAG.de - Infopaket Work & Travel Australien



Backpackers Special!


 Eine sich immer weiter ausbreitende Kultur. Hier gibts viele Tips, wie ihr Euch vorbereitet und wie Ihr auf der Reise mit dem Rucksack zurecht kommt. [mehr]


Im Prinzip sollte jeder wissen, was er für sich am Wichtigsten empfindet.

Es ist nämlich gar keine so einfache Frage, wie ihr feststellen werdet, was ihr alles mitnehmen wollt, wenn ihr erst einmal alles auf dem Bett ausgebreitet habt.

Ihr werdet schnell merken: Die Hälfte bleibt wohl doch zu Hause. Doch welches die wichtigsten Dinge sind, die man in zwei Monaten unbedingt braucht und was ihr euch getrost Down Under kaufen könnt, lest ihr hier. (Siehe auch: Der Rucksack/Backpacking)

 

 


Stromsteckeradapter sind so ein Fall! In Deutschland können Euch eh die wenigsten weiterhelfen, wie er genau aussehen soll. Da nützt es Euch auch kaum was, wenn ihr mit den genauen Angaben ( 220/240 Volt Wechselstrom, 50 Hertz. Dreipolige Flachstecker) vor dem Händler des örtlichen Elektrofachhandels steht. Der guckt Euch dann meist mit großen Augen an, kratzt sich am Kopf und sagt "Hamma nicht!" oder "könnt' ich höchstens bestellen..." Das wird dann wahrscheinlich um so teuerer und dauert wie in solchen Fällen vier bis sechs Wochen...

 

In Australien gibt's einen Adapter aber meist an jedem Kiosk (in den großen Städten - auf jedenfall Sydney), wo der ganze andere Touristenkrempel rumhängt für 5-10A$.

 

Am besten holt ihr Euch dann direkt zwei, da Handy und Digicam schonmal gleichzeitig keinen Saft mehr haben. Und wenn man dann noch Batteriesparend Musik hören will...

Einziges Problem: In den Zimmern sind z.T. begrenzte Steckdosen.

 

In Hervey Bay ist mir mal ein Schottisches Mädchen begegnet, dass eine große Haarglättemaschine (oder wie auch immer man so ein Ding nennt, mit dem man sich die Haare glätten kann) und einen überdimensionalen Teddy Bären dabei hatte. Nun gut, es sei natürlich jedem freigestellt, was er mitnimmt, aber ob das zu den wesentlichsten Dingen gehört, die unbedingt dabei sein sollten, wage ich zu bezweifeln!

 

Was man ebenfalls wirklich gut in Australien gebrauchen kann - gerade wenn man in Hostels nächtigt - sind Wecker und ein kleines Vorhängeschloß. Einen WakeUp-Service bieten nämlich die wenigsten Hostels (und es kommt häufug vor, dass man recht früh aus dem Bett muss, wenn der ein oder andere Tagesausflug auf dem Programm steht) und die Schränke in den Mehrbett-Zimmern sind meist unverschlossen und bieten eben nur eine Vorrichtung für ein selbstmitgebrachtes Vorhängeschloß. Daher also entweder die Devise "Vertrauen ist alles" gelten lassen, mit der man sicher irgendwann Probleme bekommt, ganz auf Wertsachen verzichten, was auch bei dem ärgsten Naturmenschen fast nicht geht oder eben ein Vorhängeschloss verwenden!

Genauso nützlich wie das Vorhängeschloß ist zum Beispiel ein Lanyard, ein Halsband also, an dem man dann den Schlüssel bequem um den Hals tragen kann in der Nacht.

 

Sandalen oder Flip Flops, außer ihr habt euch grad schon schicke gekauft, holt ihr auch besser Down Under. Jedoch nicht in den Großstädten am Besten. In den Surfshops in den kleinen Badeorten wäre empfehlenswerter.

Dort sind sie meist etwas günstiger, wobei es auch in den großen Städten saisonbedingt gute Specialrates geben kann.

 

In Sydney gibt es außerdem ein Shoppingcenter (Outletcenter), nahe dem Darling Harbour, wo es vergünstigt gute Markenklamotten (Billabong, Quicksilver etc.) gibt!

Hier auch ein Special-Tip: Wenn ihr am Ende des Australischen Winter Klamotten kaufen wollt, kriegt ihr teilweise richtig gute Schnäppchen im Winterschlussverkauf. Toll, dass dann erst der Winter bei uns beginnt!!!