Australische Zeit:
Deutsche Zeit:







 zur Kalenderübersicht

 





Sydney Special!


Die wunderbare Metropole ist das Herz Australiens!  Entdecken Sie Sydney und seine weltberühmten Sights [mehr]

 



Anzeige


AUSMAG.de - Infopaket Work & Travel Australien



Backpackers Special!


 Eine sich immer weiter ausbreitende Kultur. Hier gibts viele Tips, wie ihr Euch vorbereitet und wie Ihr auf der Reise mit dem Rucksack zurecht kommt. [mehr]



Angefangen vom Rucksack gehen die Überlegungen los. Gar keine so einfache Frage wie ihr feststellen werdet, wenn ihr erst einmal auf dem Bett ausgebreitet habt, was ihr alles mitnehmen wollt. Ihr werdet schnell feststellen: Die Hälfte bleibt wohl doch zu Hause. Die wichtigsten Dinge, die unbedingt rein müssen und was ihr euch getrost Down Under kaufen könnt lest ihr hier. Außerdem sollte er von guter, bis sehr guter Qualität sein!


Robust und wirklich von guter Qualität sollte er sein. Da sollte man nicht auf das Camping-Ausrüstungs-Angebot eines lokalen Disounters, sondern wirklich einmal auf Qualität achten. Ihr trag das Ding schließlich zwei Monate oder länger auf dem Rücken. Und da machen die paar €uro mehr nichts aus in Bezug auf einen anschließend immer noch einsatzfähigen Rücken! Und der sollte später - im Gegensatz zu Euch - nicht auch noch von Deinem Trip erzählen können! ;)

 

Eine verstärkte, dennoch gut gepolsterte Rückwand sind wichtig. Ebenfalls die an die individuelle Größe anpassbare Einstellungsmöglichkeiten, da sich das Gewicht bei einem 1,70m Großen anders verlagert als bei einem 1,90m Großen!

 

Eine Verstellbarkeit der Gewichtsverlagerung ist ebenfalls sehr von Vorteil. So bieten manche Rucksäcke die Möglichkeit einer Gewichtsverlagerung (und damit Entlastung) von Schultern auf den Beckenbereich!

 

Die Anzahl der Taschen kann ebenfalls von Interesse sein. Einige Rucksäcke haben viele kleine (aber brauchbare?) Aussentaschen. Diese können zu klein sein und nehmen dann Platz für den Innenbereich weg. Nützlich ist vielleicht eine Tasche für wichtige Dokumente (Pässe, Geld, etc.), den Rest kann man auch gut innen verstauen.

 

Manche Rucksäcke haben einen praktischen Regenüberzug in einer kleinen Innentasche unter dem Rucksack intergriert. Keine schlechte Lösung.

 

Das Gewicht ist natürlich die größte Herausforderung! Da Ihr den Rucksack häufig hin und her schleppt, solltet ihr möglichst nicht zuviel und am Besten schon mal nicht das von der Fluggesellschaft erlaubte Limit überschreiten. Euer Rücken wird es Euch danken...

 

Weitere Infos über die Beschaffenheit von Rucksäcken holt Ihr Euch am besten bei Eurem Rucksack-Fachgeschäft Eures Vertrauens.

 

Auch wenn nicht ganz stilecht und der Abenteuercharakter etwas leidet. Mittlerweile gibt es Rucksäcke mit ausfahrbaren Rädern und Griff zum hinter sich herziehen... ;)