Australische Zeit:
Deutsche Zeit:





 zur Kalenderübersicht

 





Sydney Special!


Die wunderbare Metropole ist das Herz Australiens!  Entdeckt Sydney und seine weltberühmten Sights [mehr]

 


Anzeige


AUSMAG.de - Infopaket Work & Travel Australien


Backpackers Special!


 Eine sich immer weiter ausbreitende Kultur. Hier gibts viele Tips, wie ihr Euch vorbereitet und wie Ihr auf der Reise mit dem Rucksack zurecht kommt. [mehr]



Surfers Paradise ist nicht für jeden was! Aber wer grad jung ist, Lust hat zu feiern und gerne tanzt trifft hier genau die richtigen Leute. In den Hostels ist die Stimmung ausgelassener als in anderen Orten. Bei Trinkspielchen stimmt man sich am Abend auf die Nacht ein.

Später werden Busse mit partyhungrigen Backpackern gefüllt, welche eben diese in die angesagtesten Clubs der Stadt bringen... Parties mit internationalem Flair in (sehr) aufgelockerter Atmosphäre könnte die Bezeichnung für solche Abende sein.

Komisch ist, dass man überall Leute trifft, die eine Abneigung gegen die Stadt vorbringen, weil es als Daytona oder Lloret Australiens gilt. Das sind zum Teil dann die Leute, die einem hinter vorgehaltenen Hand erzählen, dass sie da doch den vermeintlich größten Spaß gehabt haben... 

 

Ein "Surfer Paradis" ist es wie man dem Namen nach vermuten könnte allerdings nicht wirklich... Die echten Australian Surfer sucht man hier vergeblich. Die Wellen sind o.k., aber wohl eher zum üben für Anfänger.

Der Name verkauft sich halt aber besser für eine Partymetropole, die Surfers (allgemein benutzte Kurzform von Surfers Paradise) jedoch unbestritten ist...

 

"Party harder!" könnte auch gut der Leitspruch der Stadt sein. Jeden Tag geht dort tatsächlich was!

Der Tagesablauf liest sich wie folgt: Mittags surfen am Strand oder realxen im Pool. Den Morgen lässt man bewusst aus in der Programmgestaltung. Hier schläft man aus. Denn: 

Abends findet sich schon was... Von organisierten 70th Parties bis zu der "gewöhnlichen" Club Night.

Eine Besonderheit bietet auch ein bestimmtes Hostel. Ihr werdet es spätestens am Busbahnhof sehen, wenn ihr Euch abholen lasst!Normalerweise wirst Du als Backpacker nämlich immer in einem kleinen japanischen MiniVan vom Busbahnhof abgeholt. Standesgemäß halt...

In Surfers ist aber einiges anders! Hier fährt die Limousine vor und bringt Dich zum Hostel. Eben auch standesgemäß für Surfers!

Muss hier aber auch sein. Ist nämlich wesentlich stilechter, wenn Du auf die 70th Party gehst und aus der Limo anstatt dem Kleinbus aussteigst. Die Blicke werden Dir gehören...

 

Wenn es einem doch mal zuviel wird, kann man sich auch die Umgebung anschauen. Es gibt nicht allzufern ein Casino. Die Aussies sind eine große (Spielernation). Auch die Hauptstadt von QL Brisbane ist nur ca. eine Stunde entfernt.

Ein Trip ins "Currumbin WILDLIFE Sanctuary" ist wirklich lohnenswert. Hier sollte man schon einen knappen Tag einplanen. Man erreicht ihn in ca. einer halben Stunde von Surfers aus mit dem Bus (die Fahrer oder die Hostelangestellten sagen Euch, welche Linie ihr nehmen müsst). Dort kann man die außergewöhnliche Tierwelt begutachten. Hier sonnen sich die Kängurus gern in der Sonne und lassen sich von den Parkbesuchern streicheln. Ein recht untypisches Bild, was die sonst so dynamisch anmutenden Tiere hier abgeben.





Surfers - Links:   
Tourist Infos  www.surfersparadise.com/ 
Infoseite der Stadt  www.queenslandholidays.com.au/gold_coast/ surfers_paradise.cfm 
  







accommodations & more...

 Hotels

 Hostels

 Touren

 Versicherung

 


Anzeige:

 

 





  Empfehle diese Seite Freunden und Bekannten!





Frühstück mit Kängurus

 Bill Bryson ist der wohl witzigste Reisebuchautor der Welt. In seinem Buch "Frühstück mit Kängurus" berichtet er über einen ganz besonderen Australientrip.